Begräbnischor

Seit 1989 gibt es in Oberjesingen den Begräbnischor, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, trauernde Angehörige musikalisch bei Beerdigungen zu begleiten.

Von Beginn an kommt der Chor einmal im Monat mittwochs um 18.30 Uhr zu seiner Probe unter der bewährten und feinfühligen Leitung von Ilse Schacht im Gemeindezentrum zusammen.
Die aktuellen Termine finden Sie im Gemeindekalender.

Das Repertoire umfasst hauptsächlich drei- bis vierstimmige Sätze, immer wieder erarbeiten wir auch neuere Begräbnisliteratur. 

Dem Chor ist es ein großes Anliegen, mit den Liedtexten den Trauernden nach Möglichkeit Trost und Anteilnahme zu spenden.

Geschichte des Begräbnischores

Im Jahre 1988 kam Otto Pfander, der damalige Leiter des Oberjesinger Posaunenchors auf den Gedanken, einen Beerdigungschor zu gründen. Bedingt durch den Schichtdienst bei Daimler war es immer schwieriger geworden, mittags genügend Bläser zusammenzubringen.

Als sich so nach und nach einige Sängerinnen und Sänger des Gesangvereins und des Kirchenchores zusammengefunden hatten, fand im Februar 1989 die erste Übungsstunde statt und im Oktober 1989 war es dann soweit, dass der Chor eine Beerdigung musikalisch begleiten konnte. Der Chor ist mittlerweile auf über 20 Mitglieder angewachsen, in der Mehrzahl Frauen, aber auch einige Männer. Es wäre noch Zuwachs erwünscht, insbesondere Männerstimmen sind gefragt!